Ernährungstipps fürs Grillen

28.04.2020

Mit steigenden Temperaturen nimmt auch die Lust am Grillen zu.

Das Grillen ist eine kalorienbewusste Zubereitungsmethode. Jedoch neigen wir häufig dazu, uns von den vielen Leckereien verführen zu lassen, was dazu führt, dass wir beim Grillen oft mehr essen als gewohnt.

Welche Tipps sollte ich beachten, wenn ich mein Grillmenü möglichst gesund gestalten möchte?

Beim Grillen verliert man sehr oft den Überblick wie viel man in Summe gegessen hat. Daher solltest du versuchen, deine Verzehrsmenge im Auge zu behalten.

Es empfiehlt sich, einen Teller mit Fleisch/Fisch, Beilagen und Gemüse zu füllen und sich daran satt zu essen.

  • Eiweiß: Fleisch (Huhn, Kotelett, Steak, Burgerlaibchen etc. ) ist in der Regel fettärmer als Grillwürstel und Co. Auch Lachs eignet sich sehr gut zum Grillen. Halloumi wird oft als gesunde Alternative angesehen, beinhaltet allerdings sehr viel Fett.
  • Beilagen: Folienkartoffel, Maiskolben, oder Weckerl sind die idealen Sattmacher beim Grillen. Vorsicht: Kräuterbaguette oder frittierte Pommes halten nicht lange satt und sind sehr fettreich.
  • Gemüse: Egal ob du Zucchinischeiben, Gemüsespieße oder Paprikahälften bevorzugst. Gegrilltes Gemüse darf bei keinem Grillteller fehlen. Gemüse peppt deinen Grillteller auf und versorgt dich mit wichtigen Vitaminen und Ballaststoffen, die deine Verdauung unterstützen.

Wusstest du, dass 100g Zucchini nur 19kcal und 0,4g Fett liefern. Dafür beinhalten sie viele Vitamine, wie Vitamin A, B1, B2, B6 und C, sowie Mineralstoffe.

Fazit: Gemüse ist der ideale Sattmacher!

  • Saucen: Helle Saucen aus dem Handel können je nach Hersteller und Sorte pro 100g bis zu 60g Fett enthalten. Tipp: Bereite deine Grillsaucen doch einfach selbst zu. Mit etwas Magerjoghurt, frischen Kräutern, Knoblauch, Salz, Pfeffer, getrocknete Tomaten lässt sich eine schmackhafte, fettarme Grillsauce zaubern.

Wie könnte ein gesundes Grillmenü aussehen?

Das optimale Grillmenü soll gesund sein und schmecken.

  • Das Klassische: 1 Kotelett, Zucchinischeiben, 2 Folienkartoffeln, 1 EL Ketchup, Blattsalat
  • Das Fischige: 1 Grilllachs, ½ Maiskolben, 1 Folienkartoffel, Gemüsespieß mit Champignons, Zwiebel, Paprika, Joghurt- Kräutersauce, Tomatensalat
  • Das Fleischfreie: 50g Halloumikäse oder 100g Grilltofu, Salsa-Sauce, gefüllte Tomaten mit Kräuter-Couscous- Frischkäsefüllung, dazu ein Rucolasalat mit 1 TL Öl.

Beilagencheck:

Bevorzuge bei deiner Grillmahlzeit fettarme Beilagen!

  • 2 mittelgroße Kartoffeln (insg. 250g) = 175kcal, 5g Fett
  • 1 Maiskolben= 210kcal, 2,5g Fett
  • ½ Kräuterbaguette= 275kcal, 11g Fett
  • Pommes (150g kleine Portion) = 440kcal, 22g Fett

Quelle Bilder: pixabay.com