Faschingszeit ist Krapfenzeit

04.02.2021

Wenn du deine Krapfen im heurigen sowohl lecker, als auch gesundheitsbewusst zubereiten möchtest, habe ich genau das richtige Rezept für dich.

Meine Faschingskrapfen kannst du im Ofen zubereiten, wodurch sie einen deutlich geringeren Fettgehalt aufweisen als gewöhnliche Krapfen.

Trotzdem schmecken sie (vor allem frisch verzehrt) unheimlich lecker.

Für 10 Krapfen benötigst du:

  • 250g Mehl glatt
  • 100g Vollkornmehl
  • 40g Vollrohrzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 TL Salz
  • 60g weiche Butter
  • 1 Pkg. Trockengerm
  • 1 Dotter
  • 1 Ei
  • Marmelade zum Füllen
  • Staubzucker und Butter zum Bestreuen und Bestreichen


Zubereitung:

Verknete die Zutaten zu einem glatten Teig und lasse den Teig an einem warmen ort ca. 1 h lang gehen.

Forme aus dem Teig, 60g schwere Kugeln und lege diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Nun müssen die Germteigkugeln nochmals ca. eine halbe Stunde lang gehen.

Heize in der Zwischenzeit das Backrohr auf 200° C Ober / Unterhitze vor.

Nun müssen die Krapfen für 15-20 Minuten in den heißen Ofen.

Nimm sie anschließend aus dem Ofen und bestreiche sie mit zerlassener Butter.

Noch warm mit einem Holzspieß einstechen und leicht kreisen, damit Platz für die Marmelade ist.

Zu guter Letzt müssen die Krapfen noch mit der leckeren Marmelade gefüllt werden. Am besten funktioniert das Füllen, wenn du die Marmelade in einen Spritzbeutel gibst.

Nun kannst du die Ofenkrapfen mit Staubzucker bestreuen, reinbeißen und genießen.

FROHE FASCHINGSZEIT

Das Ofenkrapfenrezept habe ich von meiner Kollegin Dr. Marianne Thuy erhalten. Danke für diese geniale Idee ;)